Willkommen auf meiner ERGO Agenturhomepage

Hans-Dieter Schrödter

Versicherungsfachmann

Qualifizierte, vertrauensvolle und transparente Dienstleistungen, attraktive Versicherungsprodukte, persönliche Betreuung, schnelle Schadensregulierung und vielseitiger Service werden hier groß geschrieben.

Versichern heißt verstehen! Deshalb entwickeln wir unser Angebot für Sie immer weiter.

Haben Sie dennoch Fragen zu unserem Produkt- und Serviceangebot?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihre ERGO Versicherungsagentur.

 

Wichtige Informationen zu Versicherungen im Allgemeinen, zu unseren Produkten oder zu ERGO finden Sie ab sofort in unserem ERGO TV. Unabhängig davon, ob Sie sich die TV-Spots ansehen möchten, Hintergrundinfos zu Kfz-Haftpflichtversicherungen wünschen oder sich für den neuen ERGO-Verlustschutz interessieren – ERGO TV bereitet die Themen verständlich und unterhaltsam auf.

 

Über 100 Jahre alte Kerngedanken - heute noch passend !



1. Gebot

Du sollst Dein Hab und Gut, Haus und Hof und alles was Dein ist, gegen Feuerschaden und Blitzschlag versichern. Brauch vor Unglück Kopf und Hand, dazu gab Dir Gott Verstand.

2. Gebot

Du sollst nicht mehr versichern, als Du besitzest, denn das Versichern ist kein Geschäft, bei dem verdient wird, sondern nur Deine Pflicht, um alles, was Du erworben, zu erhalten. Erwerben ist ehrlich, erhalten ist beschwerlich.

3. Gebot

Du sollst auch nicht weniger versichern als Du besitzest, denn was Du nicht versicherst, wird Dir beim Brandunglück nicht vergütet und wer viel verliert, bald Armut spürt.

4. Gebot

Du sollst auch keine leichtfertigen Angaben bei der Versicherung machen, sondern alles, was Dein ist, fein ehrlich und genau aufführen, damit Dir nach dem Brande kein Prozess noch üble Nachrede entstehen, denn: Gut gesattelt ist halb geritten !

5. Gebot

Du sollst auch Deinen Nachbarn, Freund und Verwandten zur Versicherung anhalten und bereden, auf daß Sie nicht im Schaden kommen und, durch Brandunglück, Dir zur Last fallen, denn: Wo viele rasten, bleibt nichts in Scheuer und Kasten.

6. Gebot

Du sollst auch Deine Ernte gegen Hagelschlag versichern, auf daß Du ruhig in Deinem Kämmerlein schlafen magst, wenn Gott schwere Gewitter über Deine Fluren schickt, denn bedenke , daß eine verlorene Ernte Dich zum Bettler machen kann und Bettelleben - Schand und Tod daneben.

7. Gebot

Du sollst ebensowenig vergessen, sowohl Lebens- und Unfallversicherungen abzuschließen, denn so gewiß der Herr Dich jede Stunde von dieser Welt abberufen kann, sei es nun infolge einer Krankheit oder eines Unfalls, so da beim Gehen, Reiten oder Fahren vorkommen, so gewiß ist Dein Leben ein noch kostbareres Gut, denn Haus, Hof und Ernte, und dieses geht für Deine weinende Frau und Kinder verloren, so Du nicht weislich gesorgt hast, daß dasselbe so weit wie möglich durch Auszahlung der Versicherungs-Summe ersetzt werde, denn: Kummer im Herzen, Schmerzen im Magen, Gott und Geld hilt's ertragen.

8. Gebot

Du sollst keine Ausflüchte und anderen keine Hindernisse gegen all dies Versicherungen bereiten, denn die so leichtsinnig sind und nicht versichern, trifft das Unglück am ersten; kein Mensch hat Mitleid mit Ihnen, denn: Leichtsinn und Spott, erzürnen Menschen und Gott.

9. Gebot

Du sollst Dir keine Ausrede ob der Ausgaben für die Versicherung machen, denn solche ist je nach Deinen Verhältnissen gering, und lege stets so viel zurück, als Du Schöpplein trinkest, so hast Du genug für alle Versicherungen und Pünktlich Pflicht erfüllt, heißt auch den Durst gestillt.

10. Gebot.

Du sollst die Ausgaben für die Versicherungen betrachten, wie solche für Essen und Trinken, und so gewiß Du letzteres nicht aufschiebest, weil Du Hunger und Durst hast, so schiebe auch keine Versicherung auf, denn Sie verschafft Dir Ruhe und Sicherheit, Trost und HIlfe, denn: In des Unglücks finsterer Nacht, ist's der Notpfennig, welcher lacht !

Sicher wohnen – ERGO macht mit!

Für das Jahr 2011 verzeichnete die Kriminalstatistik der Polizei 9,2 Prozent mehr Einbrüche als 2010. Die verursachten Schäden umfassen jährlich rund 600 Millionen Euro. Trotzdem vernachlässigen viele Bürger und Gewerbetreibende den Einbruchschutz.

Wir haben viele nützliche Tipps für Sie, wie Sie Ihre Wohnung einbruchsicherer machen und wie Sie sich vor finanziellen Verlusten nach einem Einbruchdiebstahl schützen können. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie.